Kategorien
News

„Death of my Soul“ by The Limit – out now!

Mit ihrer neuen Single ‘Death Of My Soul’ treffen The Limit direkt ins Herz aller Doom und Punk Liebhaber. Ab sofort kann man sich das teuflische neue Video, bei dem R.D. Cone Regie führte, HIER anschauen. ‚Death Of My Soul‘ ist die dritte Single des neuen Albums ‚Caveman Logic‘, das am 9. April via Svart Records erscheint. Zuvor sind bereits die Singles ‚Black Sea‘ und ‚Kitty Gone‘ erschienen. 

Fotocredit: The Limit

Gitarrist Sonny Vincent sagt über ‘Death Of My Soul’: „Dieses Video und der Song lösen sicherlich keine wohligen Gefühle aus. Sie repräsentieren ein tiefes Gefühl der Entfremdung, der Einsamkeit und dem Wissen, dass wir nichts daran ändern können, dass wir und die Welt dem Untergang geweiht sind. Wenn Du nach einem Song und Video suchst, die Dich aufheitern, dann bist Du leider falsch. Es geht

hier um die Verzweiflung und Resignation, die wir alle oft tief in uns spüren.“


Bestehend aus Mitgliedern der legendären Punks The Stooges, der Doom Rock Erfinder Pentagram, der legendären NYC Punks Testors und der berühmten portugiesischen Metal Band Danwrider, brechen The Limit aus der Basis des Rock aus und liefern seelenvollen Rock and Roll.

Auf dem neuen Album Caveman Logic legt Bobby Liebling, seines Zeichens Sänger und Mastermind von Pentagram, eine der ersten Doom Rock Bands und eine Inspiration für Generationen von Rock Fans, eine großartige Performance hin und singt, als ginge es um sein Leben. Sonny Vincent, der mit seiner Band Testors zur schillernden Legende der frühen NYC Punkszene wurde und zuletzt mit Mitgliedern von The Velvet Underground auf Tour war, liefert von Gitarren getriebene Songs, deren schmutzige DNA sämtliche Markenzeichen bahnbrechender Rockgeschichte enthält. Das phänomenale Bassspiel von Jimmy Recca (ex The Stooges, Ron Asheton’s New Order) gibt dem Sound von The Limit eine intensive, lautsprecherzerstörende Weltklasse-Tiefe. Hugo Conim an der Rhythmusgitarre und Joao Pedro (beide Dawnrider) an den Drums komplettieren das LineUp, das durch eine organische Chemie, die gleichzeitig rau und ehrlich ist, überzeugt. Produziert wurde das Album von Sonny Vincent, außerdem sind die Gitarristen Fabian Dee Damners (UDO), Nils Finkeisen (Die Krups) und Paul Simmons (Bevis Frond) als Gäste zu hören.

Sonny Vincent und Bobby Liebling stehen für Interviews zu Verfügung, wer Interesse hat meldet sich bitte mei mir.

Außerdem freue ich mich wie immer über Links zu euren Newsmeldungen.

Danke dafür und liebe Grüße,

Sylvie

Kategorien
News

New Allstars: The Limit

The Limit veröffentlichen neue Single ‘Black Sea’

Line Up:
Bobby Liebling – Pentagram
Sonny Vincent – Testors
Jimmy Recca – The Stooges
Hugo Conim + João Pedro Ventura – Dawnrider

Mit großem Stolz präsentieren Svart Records die Band The Limit. Verwurzelt im Punk & Doom treffen sie direkt in die Seele des Heavy Rocks auf ihrem neuen Album Caveman Logic, das am 9. April via Svart Records veröffentlicht wird. Die erste Single Black Sea ist bereits erschienen, das Video kannst Du Dir weiter unten anschauen.

The Limit ist mehr als eine Supergroup. Wie der Name impliziert, gehen die Protagonisten über ihre Grenzen um wahren, inbrünstigen Rock n Roll zu liefern. Bestehend aus Mitgliedern der legendären Punks The Stooges, der Doom Rock Erfinder Pentagram, der legendären NYC Punks Testors und der berühmten portugiesischen Metal Band Danwrider, brechen The Limit aus der Basis des Rock und trotzen jedweden Erwartungen, indem sie der jungen Generation zeigen, was Doom und Punk wirklich bedeuten.

Auf dem neuen Album Caveman Logic legt Bobby Liebling, seines Zeichens Sänger und Mastermind von Pentagram, eine der ersten Doom Rock Bands und eine Inspiration für Generationen von Rock Fans, eine großartige Performance hin und singt, als ginge es um sein Leben. Sonny Vincent, der mit seiner Band Testors zur schillernden Legende der frühen NYC Punkszene, die sich in Clubs wie Max’s Kansas City oder dem CBGB manifestierte, wurde, und zuletzt Musik mit Mitgliedern von The Velvet Underground aufnahm und auch auf Tour war, liefert von Gitarren getriebene Songs, deren schmutzige DNA sämtliche Markenzeichen bahnbrechender Rockgeschichte enthält. Das phänomenale Bassspiel von Jimmy Recca (ex The Stooges, Ron Asheton’s New Order) gibt dem Sound von The Limit eine intensive, lautsprecherzerstörende Weltklasse-Tiefe. Hugo Conim an der Rhythmusgitarre und Joao Pedro (beide Dawnrider) an den Drums komplettieren das LineUp, das durch eine organische Chemie, die gleichzeitig rau und ehrlich ist, überzeugt. Produziert wurde das Album von Sonny Vicnent, außerdem sind die Gitarristen Fabian Dee Damners (UDO), Nils Finkeisen (Die Krups) und Paul Simmons (Bevis Frond) als Gäste zu hören. Die erste Single Black Sea ist bereits erschienen und das dazugehörige Video gibt es hier:

In einem wahrgewordenen Traum für alle, die sich mit Doom/Punk auskennen, transportieren The Limit auf Caveman Logic die Vergangenheit geradewegs ins Hier und Jetzt – mit brennender Leidenschaft, die im Herzen jedes einzelnen Songs steckt. Selten klang eine Kollaboration bekannter Künstler derart energisch und wahnsinnig wie das Caveman-Gebrüll von The Limit.

The Limit sind genau der verblüffende und heißblütige Schuss in die Vene, die der Rock im Moment braucht. Erschaffen von vier Steinzeit-Pionieren, trifft Caveman Logic ins Herz des leidenschaftlichen Heavy Rocks und Punks und liefert die wesentlichen und lebendigen Elemente, die der aktuellen Musik so oft fehlen. Wer urwüchsigen Primal Rock sucht, der direkt in die Seele fährt, frisch aus dem Grab exhumiert für eine ungewisse Zukunft, der kann seine Suche beenden. Hier sind The Limit!